F wie Fragebogen*

28. Februar 2018 // Franziska Schubert

F wie Franziska … Franziska Schubert ist als junge, grüne Landtagsabgeordnete eine der wenigen Frauen, die als politische Mandatsträgerin auf allen Ebenen – im Stadtrat von Ebersbach-Neugersdorf, im Kreistag des Landkreise Görlitz und im Landtag – Politik macht. Ihr Fachgebiet ist Finanz- und Haushaltspolitik.

 

Wie heißt du?
Franziska

Zweiter Vorname?
Meine Mutter war der Meinung, ich brauche keinen zweiten Vornamen.

Worüber hast du zuletzt herzlich gelacht/bitterlich geweint?
Herzlich gelacht habe ich das letzte Mal am Ende der Welt in einem Tropensturm; ich trug ein Kleid und Badelatschen und eine Dose Bier. Bitterlich geweint habe ich das letzte Mal am 5. Oktober 2017 darüber, dass es nicht in der Menschen Macht steht, die Zeit zurückzudrehen.

Was fällt dir leichter: Ankommen oder Aufbrechen?
Aufbrechen.

F wie Kraft, F wie …
Fluß.

Wovon lebst du?
Ich bin Politikerin – ich lebe davon, dass ich daran glaube, durch Engagement Dinge verändern zu können.

Was findet man in deiner Tasche?
Immer mindestens einen Stift, Tic-Tac, Taschentücher, diverse Münzen aus verschiedenen Ländern, Arbeit.

Wie lebst du in 10 Jahren?
Mit ganz wenig Kram und ganz viel Ruhe, Wärme, Liebe. In Deutschland möchte ich ein kleines Bistro haben ohne feste Öffnungszeiten und ein kleines Atelier. Im Winter kann ich nicht in Deutschland leben, sorry, das geht einfach nicht nochmal 35 Jahre.

Hast du einen Plan B?
Immer. Und auch einen Plan C. Ich kann mir vieles vorstellen – Guide im Nationalpark in Baracoa oder an der Berezina genauso wie zurück an die Uni; Schafe hüten in Island genauso wie jobben irgendwo in der Welt.

Welches Buch liegt neben deinem Bett?
Nie nur eins. Zur Zeit: Haruki Murakamis „Tanz mit dem Schafsmann“; Haskells „Das verborgene Leben des Waldes“ sowie Tucholskys „Gesammelte Werke“.

Wo fühlst du dich am Lebendigsten?
Auf Reisen auf Inseln mit ganz wenig. Bei der Sommerbauwoche an unserer Fabrik in Neugersdorf. Beim Kochen und Essen.

Wovon hast du als Letztes geträumt?
Von einer Party mit meinen Freunden in Neugersdorf, wo es ganz viel bunte Farbe gab.

 

Zum Schluss – wie bist du zu erreichen?

Einfach schreiben: franziskaschubert@gmx.net oder franziska.schubert@slt.sachsen.de

Einen Eindruck von ihren avantgardistischen Positionen gibt es auf ihrer Website: www.franziska-schubert.de und im kürzlich erschienenen SZ-Interview:  Link